Spielzeug für Sammler und für Kids

Beim Kunst-, Antik- und Trödelmarkt in der Neustädter Markthalle Dresden stehen am 11. Februar Spielwaren aller Art im Mittelpunkt des Marktgeschehens.

Antikes Blechspielzeug, Modellautos, Sammelfiguren, Teddys, Puppen, Eisenbahnen verschiedener Spurweiten samt Zubehör und Ersatzteilen und vieles mehr, was das Sammlerherz höher schlagen lässt, sind am kommenden Sonnabend das Motto des Kunst-, Antik- und Trödelmarktes im Obergeschoss der Neustädter Markthalle Dresden. Von 9 bis 16 Uhr kann man hier nicht nur Sammlerstücke kaufen, Gleichgesinnte treffen, über das gemeinsame Hobby ins Gespräch kommen und fachsimpeln, sondern „alten Hasen“ helfen den Neulingen auch mit vielen Tipps zu Ersatzteilen und Reparaturen, und Fachleute schätzen kostenlos den Wert von historischen Anlagen und Einzelstücken bis hinein in die DDR-Zeit. Sei es nun, dass jemand einfach nur neugierig ist, ob er eine Rarität besitzt oder ob er seine Sachen zum Verkauf anbieten möchte. Und egal, ob man sich für Sachen aus den 50er und 60er Jahren interessiert und damit auch spielen möchte oder ob man sich an der Schönheit alter Stücke aus den 20er und 30er Jahren als Sammelobjekte erfreut – hier findet jeder etwas für seine Leidenschaft.

Während im ersten Obergeschoss vor allem Liebhaber antiker Stücke fündig werden, warten im Untergeschoss am kommenden Sonnabend dann mehrere Stände mit modernen Spielsachen für Kinder auf. Außerdem werden Kindersachen angeboten, sodass man den Nachwuchs chic und günstig mit Bekleidung ausstatten kann. Daneben gibt es den gewohnten Mix aus Nützlichem, Praktischem, Rarem und Kuriosem. Wie das Flair so ganz allgemein auf dem Flohmarkt ist, zeigt eine unlängst gedrehte Reportage – Dresden Fernsehen hat das Flair des Kunst-, Antik- und Trödelmarktes in der Neustädter Markthalle, Metzer Straße 1, mit der Kamera eingefangen. Ausgestrahlt wird der Beitrag in der Drehscheibe Dresden am Mittwoch, 8. Februar, um 18, 19, 20, 21 und 22 Uhr sowie am Folgetag um 7, 8 und 9 Uhr.

Beim Trödelmarkt kann jeder mitmachen. Der Standaufbau für die Händler beginnt am Sonnabend ab 7 Uhr. Die Standgebühr für eine 3-Meter-Stellfläche mit eigenen Tischen beträgt 25 Euro; jeder weitere laufende Meter kostet 5 Euro. Parkmöglichkeiten sind vor dem Haus und im großen Parkhaus in unmittelbarer Nachschaft vorhanden. Weitere Informationen unter Telefon 0351/4864-2443, per Mail unter troedelmarkt@sz-pinnwand.de oder bei www.facebook.de/KunstAntikTroedelmarkt.  Aktuelles und Interessantes zur Neustädter Markthalle findet sich auch unter www.markthalle-dresden.de.    (syl)