Drei Tage Flohmarkt

webbanner-neusta%cc%88dter-markthalle-1500x430-px

Der Kunst-, Antik- und Trödelmarkt in der Neustädter Markthalle Dresden hat zum Jahresausklang vom 28. bis zum 30. Dezember geöffnet.

Bei nicht wenigen hat der Weihnachtsmann statt eines aufwendig verpackten Kartons einen hübsch dekorierten Umschlag gebracht – mit Bargeld. Damit kann man sich jetzt, wo der große Weihnachtstrubel vorbei ist, einen Wunsch erfüllen, den man bislang hintenangestellt hatte. Dafür lohnt es, vom 28. bis zum 30. Dezember über den Kunst-, Antik- und Trödelmarkt in der Neustädter Markthalle Dresden, Metzer Straße 1, nahe der Hauptstraße zu bummeln. Hier findet man Antikes, Seltenes, Ausgefallenes, Praktisches und Nützliches. Ein schönes altes Schmuckstück aus Gold oder Silber beispielsweise, historisches Porzellan oder ein dekoratives Gemälde genauso wie ganz „profane“ Dinge, die man halt so braucht: Haushaltsgegenstände, Wintersportausrüstung, technische Geräte und, und, und.

Außerdem ist der Flohmarkt ein guter Anlaufpunkt für Sammler von Ansichtskarten, Münzen, Blechspielzeug & Co. Denn insbesondere im ersten Obergeschoss befindet sich der Bereich „Antik & Sammeln“, wo eine Vielzahl von Händlern so manches Schätzchen an seinem Stand hat. Darüber hinaus sind hier Experten anzutreffen, die antike Stücke der Besucher kostenfrei begutachten und deren Wert einschätzen: am 28. und 29. 12. jeweils von 10 bis 18 Uhr und am Sonnabend, 30.12., zwischen 9 und 16 Uhr.

Auch wer nicht kaufen, sondern verkaufen möchte, ist auf dem Kunst-, Antik- und Trödelmarkt richtig: Weihnachtsgeschenke, die man doppelt hat oder die einem nicht zusagen, Spontaneinkäufe, die sich nachträglich als Fehlentscheidung erwiesen haben, und „die tausend Dinge“, die sich im Laufe der letzten Monate angesammelt haben, für die man aber keine Verwendung mehr hat. Alles, was unbeachtet in Schubladen, Kartons und Kisten sein Dasein fristet, kann zu barer Münze gemacht werden. Verkäufer können bei vorheriger Anmeldung auch Stände buchen, die im abgeschlossenen Bereich liegen und somit die Ware stehen lassen. Der Standaufbau beginnt donnerstags und freitags ab 8 Uhr und samstags ab 7 Uhr. Die Standgebühr für einen 3-Meter-Stand beträgt 25 Euro. 3-Meter-Leihstände können für 5 Euro reserviert werden. Also einfach kommen und mittrödeln! Weitere Informationen unter Telefon 0351/4864-2443, per Mail unter troedelmarkt@sz-pinnwand.de oder bei www.facebook.de/KunstAntikTroedelmarkt und zur Neustädter Markthalle auch unter www.markthalle-dresden.de.